Mandy Grigoleit
Mandy Grigoleit

Fersensporn natürlich behandeln

Terminvereinbarungen

Sie erreichen mich auch per Whats-App unter 0173-9087234

 

Praxisadresse:

An der Bundesstr. 

D-23911 Ziethen

 

Rollstuhlgerechte Praxis

Parkplätze vor der Tür

 

Kontaktformular

 

 

Ein Fersensporn oder Knochensporn (Kalkaneussporn) ist eine Kalkablagerung an der Ferse. Auf dem Röntgenbild sieht er aus wie ein kleiner dornartiger Knochen. Ein Fersensporn kann lange unbemerkt bleiben. Wenn sich aber ein Sehenstrang durch eine Überbelastung entzündet, entstehen die Schmerzen. 

 

Aufgrund von dauerhaften Überbelastungen des Fußes reagiert der Körper, indem er die Sehnenansätze im Bereich des Fersenbein´s durch Kalkablagerungen zu schützen versucht. Durch Übergewicht, Überbelastungen oder Fehlbelastungen des Fußes, schlechtes und hartes Schuhwerk, langes stehen, verkrampfte Wadenmuskulatur oder körperlich schwere Arbeit können durch Druck und Reibung Entzündungen des Gewebes im Bereich der Ferse kommen.

 

Schulmedizinische Behandlung

Viele Orthopäden bieten an, Fersensporne mittels sogenannter extrakorporaler Stoßwellentherapie (ESWT) Dauer 6 Wochen, Kortison-Injektionen (schmerzhaft) oder durch Strahlentherapie zu behandeln. Die Wirksamkeit dieser Methoden gilt unter Experten als umstritten. Zudem werden sie von gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt.

Alternative Behandlungsmöglichkeiten bei Fersensporn

 

  • Entlastung des Fußes und Kühlen
  • Gewichtsreduktion durch Entsäuerung
  • Gutes Schuhwerk, ausgekleidete und spezielle Einlagen, Barfuß laufen

 

  • Streckung der Plantarfaszie, Wadenmuskulatur und der Achillessehne 

        Fazienbehandlung. Ein Angebot welches Sie bei uns in der Praxis wahrnehmen

        können oder Krankengymnastik mit Dehnübungen, Triggerpunktmassage. Fragen Sie Ihren

        behandelnden Arzt nach einem KG Rezept

 

  • Entzündungsreduzierende Maßnahmen
  • Basische Fußbäder
  • ausgesuchte Vitalstoffe, siehe auch Vitalstoffanalyse

  • Curkuma, wirkt als starkes natürliches Schmerzmittel, welches entzündliche Prozesse im Körper entgegenwirkt. Es wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und stark antioxidativ. 

  • Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend

 

  • Magnesium

          Bei einer chronischen und dazu noch entzündlichen Erkrankung des Körpers

          steigt der Magnesiumbedarf

 

  • MSM - Organischer Schwefel

          MSM fördert die Regeneration von Muskeln und Gelenken, wirkt

          entzündungshemmend und schmerzlindernd

 

  • ​Homöopatische Mittel

​          Hekla Lava D6 wird aus der Asche des Vulkans Mount Hekla auf Island zubereitet.

          3x täglich eingenommen soll die Therapie nach 3 Wochen zu einer Besserung

          führen. Bitte fragen Sie Ihren Homöopathen oder Apotheker bevor Sie das Mittel

          einnehmen. 

  • Schüssler Salze         

Schüssler Salze Nr.1 Calcium fluoratum D12,(Hartes soll weich werden) zusätzlich die Füße mit Salbe Nr.1 eincremen.

Schüssler-Salze Nr.2 Calcium phosphoricum D6

Schüssler Salze Nr.11 Silicea D12 (Bindegewebe), zusätzlich die Füße mit Salbe Nr.11 

eincremen.

Bei sehr starken Schmerzen des Fersensporn:
Schüssler-Salze Nr.3 Ferrum phosphoricum D12, zusätzlich die Füße mit Salbe Nr.3 mehrmals täglich eincremen und leicht einmassieren.

Bitte fragen Sie vor der Anwendung Ihren Apotheker um Rat.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2003-2019 by Mandy Grigoleit. Alle Rechte vorbehalten. Mobil: 0173 - 9087234 Hinweis: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Inhalte dieser Webseiten ausschließlich zu Informationszwecken und zur Bewusstseinserweiterung dienen. Für Schäden, die durch Selbstdiagnose und/oder Selbsttherapie entstanden sind, übernehmen ich keinerlei Verantwortung oder Haftung. Die publizierten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Beratung oder Behandlung dar, sie ersetzen keine vom Arzt verschriebene Medikamente oder Therapien. Mandy Grigoleit Gesundheitsförderung und Gesundheitsberatung bei Burnout, psychische Probleme, Stress, Fußpilz, Herpes, Trauma, Schock, Gürtelrose behandeln, Gesichtsrose, u.v.m. für die Umgebung Ziethen, Ratzeburg, Mölln, Lübeck, Hamburg, Schwerin, Rostock, Scharbeutz, Bargteheide.